Nicht Hollywood, sondern Schwäbische Alb - perfekt für den Eiszeit-Dreh

Uwe Krüger beim Dreh. Foto: Wilfried Rosendahl

Die Filmsequenzen in der App zur Eiszeit-Safari wurden alle auf der Schwäbischen Alb gedreht. Diese Region ist nicht nur reich an Höhlen, sondern besitzt auch zahlreiche weltweit bedeutende Fundstellen zur Eiszeitarchäologie. Dennoch war es nicht einfach,  geeignete Drehorte zu finden, vor allem nicht für das „große Familienfest“. Wald, Stromleitungen und Straßen passen nicht gut ins Zeitreisebild einer „Eiszeitlandschaft“. Doch letztendlich wurden wir fündig: Die Ofnethöhlen bei Nördlingen waren einfach mustergültig. An einem sonnig-wolkenfreien Märztag 2015 konnte Filmemacher Uwe Krüger von der Firma Spelefilm alle großen und kleinen Eiszeitschauspieler perfekt in Szene setzen. Überzeugen Sie sich selbst mit der App-Scan-Funktion, entweder in der Ausstellung oder im Eiszeit-Safari „Reiseführer“, erhältlich im Museumsshop oder über den Buchhandel.